Publikation

18.01.2008, 15:00 von Alexander Willim

3. Auflage von "Steuerliche Begünstigung von F&E"

Das österreichische Steuerrecht kennt ein breites Spektrum von steuerrechtlichen F&E-Begünstigungsbestimmungen, allen voran die drei Forschungsfreibeträge gemäß § 4 Abs. 4 Z 4 bis Z 4b EStG sowie die Forschungsprämie gemäß § 108c EStG.

Die soeben erschienene 3. Auflage von "Steuerliche Begünstigung von Forschung und Entwicklung" dient als Orientierungshilfe für all jene, die im Dschungel der mittlerweile unüberblickbaren Anzahl von Paragrafen, Durchführungsverordnungen, Expertenkommentaren etc. das System der steuerlichen F&E-Förderung verstehen und anwenden wollen. Steuerberater sowie Wirtschaftstreuhänder sollen gleichermaßen wie Entscheidungsträger F&E-orientierter Unternehmen (vor allem KMU) angesprochen werden.

Nach den sehr erfolgreichen beiden ersten Auflagen in den Jahren 2000 und 2004 liefert Dr. Herwig W. Schneider, Leiter des Industriewissenschaftlichen Institutes (IWI), auch mit seiner 3. Auflage von "Steuerliche Begünstigung von Forschung und Entwicklung" ein Grundlagenwerk gleichermaßen wie Vademekum, das in keiner Fachbibliothek fehlen darf.

Das Thema Forschung und Entwicklung gewinnt im Wirtschaftsleben immer mehr an Bedeutung. Es lohnt sich, an die Zukunft zu denken und hierzu die möglichen Begünstigungen zu nutzen.

Zurück

Einen Kommentar schreiben