Österreich liegt in der mobilen Datennutzung weit vorne

12.06.2018, 14:56 von Michaela Haag

Mit 6,3 Gigabytes (GB) pro Monat liegt laut der OECD Österreich an dritter Stelle bei der mobilen Datennutzung. An erster Stelle steht Finnland mit 10,9 GB und an zweiter Stelle Lettland mit 8,2 GB pro Monat.

Nach Österreich fällt die mobile Datennutzung stark zurück, denn bereits Schweden und Dänemark, jeweils an vierter Stelle, nutzen nur 4,4 GB pro Monat. Der OECD Schnitt beträgt sogar nur 2,3 GB monatlich.

Sogar große Industrienationen wie die USA liegen erst an 13. Stelle mit 2,7 GB oder Japan mit 2,1 GB an 17. Stelle. Ebenfalls weit hinten ist unser Nachbar Deutschland mit nur 1,2 GB monatlich. Die Schlusslichter mit 0,7 GB bilden Mexiko, Griechenland und die Slowakei.


Quelle: OECD
https://www.facebook.com/OECDPublications/photos/a.371495076263018.90215.366003796812146/1742018342544011/?type=3&theater
https://www.oecd-ilibrary.org/science-and-technology/oecd-digital-economy-outlook-2017_9789264276284-en?utm_source=pbfb&utm_medium=social&utm_campaign=pbsm

Zurück

Einen Kommentar schreiben