IWI-Studie zeigt überdruchschnittliche volkswirtschaftliche Bedeutung von Henkel Wien

01.06.2015, 11:06 von Michaela Haag

Eine Studie des Industriewissenschaftlichen Instituts (IWI) hat nun unter anderem aufgezeigt, dass jeder Euro, den Henkel Central Eastern Europe (CEE) mit Sitz in Wien Landtraße hier investiert, den doppelten Produktionswert in Österreich auslöst.

Gleichzeitig werden pro 1 Million Euro an Henkel-Investment zusätzlich 13 Mitarbeiter außerhalb des Unternehmens, etwa bei Lieferanten und Zulieferbetrieben, beschäftigt.

Das Fazit der IWI-Studie: Henkel CEE

  • ist ein internationaler Leitbetrieb mit großer Bedeutung für die österreichische Volkswirtschaft.
  • ist ein wichtiger Impulsgeber zum Erhalt regionaler und gesamtwirtschaftlicher Produktions-, Wertschöpfungs- und Beschäftigungskreisläufe.
  • initiiert höhere Produktions- und Beschäftigungseffekte als ein durchschnittliches Unternehmen, das Waren in Österreich herstellt.

Zurück

Einen Kommentar schreiben