IWI Studie "Wirtschaftliche Bedeutung der PROPAK"

25.03.2015, 14:11 von Michaela Haag

Im Auftrag der "PROPAK Produkte aus Papier und Karton" hat das Industriewissenschaftliche Institut (IWI) die "Struktur und wirtschaftliche Bedeutung der industriellen Hersteller von Produkten aus Papier und Karton in Österreich" analysiert.

Die Leistungskraft der PROPAK zeigt sich jedoch nicht nur in den Unternehmen selbst. DDr. Herwig W. Schneider, Geschäftsführer des Industriewissen-schaftlichen Instituts (IWI): "Ein Euro an Wertschöpfung der PROPAK bewirkt 2,76 Euro an Wertschöpfung in der gesamten österreichischen Wirtschaft.
Oder anders formuliert: "Ein Beschäftigter der PROPAK schafft 3,57 weitere Arbeitsplätze in Österreich!"

Hier einige Ergebnisse in aller Kürze:
• Die PROPAK zählt 96 Firmen und beschäftigt 9.128 Mitarbeiter/innen in Österreich (Industriebetriebe, ohne Gewerbebetriebe).
• Die Betriebsgrößen liegen zwischen weniger als 20 und 500 Beschäftigten.
• Erzeugt wird eine Produktionsmenge von 1,1 Millionen Tonnen, der jährliche Produktionswert beträgt 2,2 Mrd. Euro.
• Rechnet man indirekte Effekte dazu, so generiert die PROPAK einen Produktionswert von rund 5 Mrd. Euro und eine Wertschöpfung von 1,6 Mrd. Euro.
• Sie schafft damit bis zu 33.017 Beschäftigungsverhältnisse. Dies entspricht einem Anteil von 0,76 Prozent aller Beschäftigungsverhältnisse in Österreich (Jahr 2012).

Zurück

Einen Kommentar schreiben