Investitionsförderung bei Leitbetrieben hat positive Auswirkungen auf die gesamte heimische Wirtschaft

07.03.2017, 09:34 von Michaela Haag

Von der vorgesehenen Investitionsförderung auch für Leitbetriebe mit mehr als 250 Mitarbeitern wird ein starker Wachstums- und Beschäftigungsimpuls ausgehen. Mit jeden zusätzlich erwirtschafteten Euro wird aufgrund der intensiven Vernetzung mit der heimischen KMU-Landschaft das Zwei- bis Dreifache der Produktion, Wertschöpfung und Arbeitsplätze in Österreich gesichert.

In Österreich herrscht seit Jahren eine Zurückhaltung bei Investitionen. Nachdem für Unternehmen bis 250 Mitarbeiter für 2017 und 2018 eine Investitionsprämie im Ausmaß von 175 Millionen Euro ausgeschüttet wird, macht es Sinn, diese auch auf die großen Leitbetriebe auszuweiten. Diese Maßnahme stärkt die Standortpolitik und stellt einen entscheidenden Hebel für zusätzliche Arbeitsplätze dar.

Zurück

Einen Kommentar schreiben